Bautätigkeit

Mit der Entwicklung des Fremdenverkehrs war eine bauliche Erweiterung des Ortes nicht aufzuhalten. Um die Harmonie der bergbäuerlichen Siedlung zu erhalten und sie vor Überfremdung durch städtische Bauweise zu schützen, wurde ein Baureglement aufgestellt, dessen letzte Fassung von 2007 stammt. Danach sollen neu zu errichtende Gebäude angepasst werden.

Im Jahre 2012 wurden in Grindelwald 149 Baugesuche eingereicht. 131 Baubewilligungen wurden erteilt, diese beinhalten jedoch auch früher eingereichte Gesuche.

Mit der zunehmenden Bautätigkeit wuchsen entsprechend die Infrastrukturaufgaben der Gemeinde. Im heutigen Zeitpunkt befinden sich in Grindelwald ca. 4'822 Bauten, wovon 2'048 bewohnt und 2'774 unbewohnt (Scheunen, Garagen etc.) sind. Der Gesamtwohnungsbestand beläuft sich auf ungefähr 4'912 Wohnungen.

nordfabrik